Die DV Abteilung Düsseldorf

Diese Chronik soll mithelfen, interessierten Dobermann-Freunden möglichst viel Wissenswertes –kurz gefasst- über die Abteilung Düsseldorf mitzuteilen. Die uns vorliegenden Unterlagen der Abteilung beginnen mit dem Protokoll einer Monatsversammlung vom 13.März 1954. Zu dieser Zeit hatte die Abteilung Düsseldorf unter ihrem damaligen 1. Vorsitzenden Herrn Caspers etwa 15 Mitglieder. Das Vereinsleben beschränkte sich größtenteils auf das Abhalten von Versammlungen, die wohl mehr den Charakter eines geselligen Beisammenseins hatten. Die Aufzeichnungen des Protokollbuches enden mit dem Protokoll der Versammlung vom 14.01.1956.

Nach einer „Funkstille“ von mehr als 10 Jahren, für die es keine Aufzeichnungen gibt, beschlossen am 21.01.1967 17 Mitglieder die nur noch auf dem Papier bestehende Abteilung Düsseldorf weiterzuführen. Dieses Datum kann als das Geburtsdatum der „neuen“ Abteilung Düsseldorf bezeichnet werden. Zum 1. Vorsitzenden wurde Herr Hanns Peter gewählt. Auf der folgenden Jahreshauptversammlung im Januar 1968 wurde Herrn Fritz Sauermann das Amt des Abteilungsvorsitzenden übertragen. Es ging von nun an stetig aufwärts mit der Abteilung. Nach dem Bau des eigenen Vereinsheims während der Jahre 1969/70 konnte am 13.Juni 1970 Einweihung gefeiert werden. Leider dauerte die Freude an der eigenen Platzanlage nur knapp 2 Jahre. Am 23.04.1972 wurde auf dem von den Eheleuten Elly und Fritz Sauermann gepachteten Gelände die letzte Prüfung abgehalten, danach war die Abteilung Düsseldorf heimatlos…….. Die Platzanlage musste einem Straßenbau weichen.

Während der folgenden Eineinhalb Jahre konnte der Übungsbetrieb mühsam durch die Unterstützung der benachbarten Vereine aufrecht erhalten werden. In der 2. Jahreshälfte 1973, begann dann ein neues Kapitel in der Abteilungsgeschichte, mit dem Angebot des DSV-Uerdingen, den „Dobermännern“ jeweils donnerstags Platzanlage und Vereinsheim zur Verfügung zu stellen. Diese sportkameradschaftliche Hilfe, die kein Mitglied der Abteilung Düsseldorf je vergessen sollte, bildete die Grundlage für das Fortbestehen und den Aufschwung unserer Abteilung.

Nach fast 13 jähriger verdienstvoller Tätigkeit als Vorsitzender, Züchter und Hundeführer der Abteilung Düsseldorf legte Herr Fritz Sauermann sein Amt im November 1980 nieder. Auf der Jahreshauptversammlung 1981, wurde Karl-Heinz List zum 1. Vorsitzenden gewählt und 1986 wurde aus der Abteilung Düsseldorf ein eingetragener Verein. 1990 erfolgte die Kündigung des Pachtvertrages durch den mittlerweile gewordenen SV Uerdingen, zum 31.12.1991.

Wieder heimatlos und diverse kurze Untervermietungen folgten: DVG Anrath, DVG Speldorf. Nach 16 Jahren Abteilungsvorstand stellte sich Karl List nicht mehr zur Wahl. Karl List war nicht nur langjähriger verdienter Vorsitzender, sondern auch ein hervorragender Helfer, Ausbildungswart, Landesgruppen Ausbildungswart und ein sehr erfolgreicher Hundeführer bis hin zum Deutschen Meister im Dobermann Verein.
Carmen Lindner übernahm bei der Jahreshauptversammlung im Januar 1998 nun die Funktion als 1. Vorsitzende. Dann endlich, im März 1998 , haben wir eine Platzanlage in Ratingen/Lintorf gefunden, welche sich über unser Zukommen im sportlichen Bereich erweitern konnte. Eine herzliche Aufnahme der Abteilung, seitens des BK/HSV Angerland erfolgte. Viele Veranstaltungen haben wir bisher ausgerichtet und 2004 unser 50 jähriges Vereinsbestehen gebührend gefeiert. In diesem Zeitraum, bis zum heutigen Tag, sind wir zum Hundesportzentrum Angerland gewachsen, BK/HSV und Dobermann Verein Abteilung Düsseldorf e.V.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dobermann Verein Abteilung Düsseldorf e.V

Hier finden Sie uns

Dobermann Verein Abteilung Düsseldorf e.V

Am Sonnenschein 24

40885 Ratingen-Lintorf

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 171 5536920